Multimedia-Center

Nachdem der Raspberry Pi 2 mit wesentlich mehr Leistung herauskam, wollte ich eine verbesserte Version meines Aetherplayers bauen.

Wie so oft kamen einige Ideen und zusätzliche Funktionen hinzu. Als erstes eine Nixie Aussteuerungsanzeige und eine 50 Watt 2.1 Lautsprecheranlage mit extra Hochtönern in Hornform.
Als ich die weiteren Möglichkeiten erkannte, war klar, dass man mit einem simplen Tausch der Speicherkarte ein Video- und Mediacenter vor sich hat, oder gar mit einem zusätzlich angebauten Joystick ein komplettes Arkade-Center.
Durch die Vielzahl von Verwendungs- und Umbaumöglichkeiten die dieses Gerät in Kombination
mit Touch, Sound und GPIO Schnittstelle bietet, werden sich bestimmt noch viele Projekte realisieren lassen

  zurück zur Werkstatt

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen